Helsinki

Helsinki, die größte und bekannteste Stadt Finnlands, lassen Sie sich dort von der atemberaubenden Natur überraschen und faszinieren!

 

Die Natur Finnlands zieht Reisende mit ihrer prächtigen Wald- und Seenreichen Landschaft in ihren Bann. Ein Urlaub im wunderschönen idyllischen Finnland lässt im Sommer, wie Winter die Herzen von Naturliebhabern höher schlagen. Während im Sommer die Mitternachtssonne hoch über dem Polarkreis steht, beeindruckt der finnische Winter mit leuchtenden aufregenden Polarlichtern, die in Saunen am See romantisch oder ganz in Gedanken versunken, genossen werden können.
Outdoor– und Natururlauber genießen die dünn besiedelte Landschaft für ausgedehnte Angel-, Wander– und/oder Trekkingtouren. Auch Kulturreisende entdecken auf ihren Reisen durch Finnland so einige architektonische und historische Sehenswürdigkeiten. Mit seiner Hauptstadt Helsinki verfügt das Land zudem über eine aufregende und lebendige Universitätsstadt, die mit der Felsenkirche, der orthodoxen UspenskiKathedrale, sowie der zum UNESCO Weltkulturerbe zählenden Festungsinsel Suomenlinna am Eingang des Hafens der Stadt beeindruckt.
Wanderurlauber genießen das breit gefächerte Angebot an Fernwanderwegen im Finnland-Urlaub. So können Sie zum Beispiel zuerst Helsinki kennenlernen und anschließend weiterreisen.

Helsinki liegt in der Landschaft Uusimaa im Süden des Landes an der Küste des „Finnischen Meerbusens“. Mit über 630.000 Einwohnern ist Helsinki mit Abstand die größte Stadt Finnlands und bildet zusammen mit den Nachbarstädten Espoo, Vantaa und Kauniainen die Hauptstadtregion, einen Ballungsraum mit ungefähr 1,4 Millionen Einwohnern. Helsinki ist das politische, wirtschaftliche, wissenschaftliche und kulturelle Zentrum des ganzen Landes. Rund sechs Prozent der Einwohner Helsinkis sprechen schwedisch, offiziell ist die Stadt sogar zweisprachig.
Die Stadt Helsinki wurde im Jahr 1550 während der Zugehörigkeit Finnlands zu Schweden gegründet, blieb aber für sehr lange Zeit unbedeutend. Erst kurz nachdem Finnland unter russische Herrschaft gekommen war, wurde Helsinki 1812 zur Hauptstadt des neugegründeten Großfürstentums Finnland. Seit 1917 ist Helsinki nun die Hauptstadt des unabhängigen Finnlands, welche Sie unbedingt erkunden und erleben sollten.

Stavanger

Stavanger / Norwegen

Die Region, in der Sie atemberaubende Landschaften mit wunderschönen Fjorden, Bergen und ausgedehnten Sandstränden zu sehen bekommen. In der ehemaligen europäischen Kulturhauptstadt können Sie zudem noch zahlreiche Museen und kulturelle Veranstaltungen besuchen.
Die Region um Stavanger ist voller einzigartiger Naturschönheiten, wie unter Anderem der Lysefjord, der Solastrand und der weltberühmte Preikestolen- der Felskanzel. Das Plateau des Preikestolen liegt 604 Meter über dem Meeresspiegel und ist das beliebteste Ausflugsziel der Provinz Rogaland. Von diversen Reiseführern wurde er schon als atemberaubendste Aussichtsplattform der Welt bezeichnet. Lassen Sie sich von diesem unvergesslichen Ausblick faszinieren.

Bildung und Forschung

Als Universitätsstadt beherbergt Stavanger zudem zahlreiche Bildungs– und Forschungsinstitutionen, was sich in der lebendigen, urbanen Atmosphäre der Stadt und in ihrem reichhaltigen Einkaufs– und Gastronomieangebot widerspiegelt. Im Jahr 2008 erhielten Stavanger und Sandnes den Titel Kulturhauptstadt Europas. Dies belegt zudem die Vielfalt und den Reichtum an kulturellen Veranstaltungen und Aktivitäten der ganzen Region. Das Spezialitäten-Festival Gladmat, das Ende Juli stattfindet, spielt eine wichtige Rolle in der Region und lockt jährlich über 250.000 Besucher an.
Das heutige Stavanger ist die europäische Hauptstadt für Öl und Energie. Die Erdölindustrie ist für die Menschen der Region zur Haupteinkommensquelle geworden und hat außerdem dafür gesorgt, dass sich in der aufregenden Gegend viele unterschiedliche Nationalitäten angesiedelt und die Region international geprägt haben, was für eine total sympathische multikulturelle Atmosphäre sorgt.

Sehenswürdigkeiten

Der Kern des Zentrums von Stavanger ist eher kompakt, d.h. Sie können die meisten Sehenswürdigkeiten bequem zu Fuß erkunden. Die Altstadt bietet die am besten erhaltene Holzhaussiedlung Europas, die aus über 170 wunderschönen weißen Holzhäusern besteht. Wenn Sie durch die Stadt bummeln, werfen Sie auch einen Blick in einige der zahlreichen Museen Stavangers, vor Allem das Norwegische Erdölmuseum oder das Kunsthistorische Museum sind absolut sehenswert.
Buchen Sie einen Urlaub der ganz besonderen Art und erleben Sie die facettenreiche Region um Stavanger.

Tromso

Tromso / Norwegen

Tromso ist mit ca. 74.000 Einwohnern die achtgrößte Stadt Norwegens und die größte Stadt im Norden des Landes und nicht nur deswegen einen Besuch wert. Geographisch gesehen ist die Lage von Tromso äußerst interessant. Tromso liegt nämlich 344 km Luftlinie nördlich des Polarkreises. Dies entspricht der geographischen Breite von Nord-Alaska. In Tromso finden Sie nicht nur die nördlichste Universität, sondern auch die nördlichste Kathedrale der Welt, die zudem noch wunderschön ist.

Die Gegend um Tromso weist eine Reihe von Sehenswürdigkeiten auf, die fast alle in engem Zusammenhang mit der subpolaren Lage der Stadt stehen. Während das Erlebniszentrum Polaria über die Polarregion und die Barentssee informiert, kann sich der Besucher im Polarmuseum über bekannte Polar-Expeditionen informieren, dort werden auch einige Kuriosa aus der Polarwelt ausgestellt. Zu der Erlebniswelt zählt außerdem ein arktisches Aquarium, in dem man Bartrobben sehen kann. Das Tromso Museum gehört zu der Universität und zeigt eine umfassende Ausstellung über Geschichte und Kultur der Samen, ein indigenes Volk im Norden Fennoskandinaviens, die in der Region seit Jahrtausenden ansässig sind. Darüber hinaus zeigt es viel Wissenswertes und Schönes zur Tier- und Pflanzenwelt Nordskandinaviens.

Sehenswürdigkeiten

Die markanteste moderne Kirche Norwegens ist die Eismeerkathedrale, sie wurde 1965 erbaut und weist das größte Glasmosaikfenster Europas auf. In der Nähe dieser wunderschönen Kirche liegt außerdem die Talstation der Seilbahn Fielheisen auf den Hausberg von Tromso. Mit seinen 418 Metern Höhe bietet der Gipfel des Berges einen beeindruckenden unvergesslichen Ausblick auf die Stadt, den Fjord und die umliegende Insel- und Berglandschaft, den Sie unbedingt genießen sollten.
Tromso ist außerdem Gastgeber des Internationalen Filmfestivals und des Nordlicht-Festivals – beides sehr beliebte Events bei Touristen aus aller Welt.
Eine weitere aufregende Besonderheit der Stadt, ist das öffentliche Straßentunnelsystem, das Teile der Insel unterhalb der Stadt durchzieht. Auch das sollte man gesehen haben.
Starten Sie einen Urlaub der ganz besonderen Art und erleben Sie Norwegen!

Zypern

Zypern – Die Insel der Aphrodite

Die drittgrößte Insel im Mittelmeer ist zweigeteilt und teilt sich in einen griechischen und einen türkischen Teil auf. Besonders der griechische Teil ist touristisch erschlossen. Hier werden auch mehrere Direktverbindungen angeboten. Ab Deutschland erreichen Sie die Flughäfen Larnaca und Paphos in ca. 3-4 Flugstunden. Flugverbindungen in den türkischen Teil werden nur mit mindestens einem Umstieg in der Türkei angeboten.

Zypern kann ganzjährig bereist werden. Besonders die warmen Sommermonate sind bei Urlaubern beliebt. Hier herrschen die besten Bedingungen für einen entspannten Badeurlaub. Der Frühling und der Herbst eignen sich dank der milden Temperaturen ideal für sportliche Aktivitäten, wie Golfen, Wandern oder Radfahren.

Ein Geheimtipp ist das Troodos-Gebirge. Hier kann man wunderbare Wandertouren unternehmen und die schöne Flora Zyperns bewundern. Rund ein Drittel der Insel nimmt das Gebirge ein. Hier gibt es unzählige, gut ausgeschilderte Naturlehrpfade. Auf ihrer Tour kommen Sie auch an Weinberge und an Obstplantagen vorbei.

Wer ein bisschen mehr Action sucht, wird in Agia Napa fündig. Die Gegend rund um die Stadt ist ein wahres Strandparadies und ist bekannt als Partydestination. Es warten zahlreiche Bars und Clubs auf Sie.

Wer kulturell Interessiert ist, sollte auf jeden Fall einen Ausflug in die geteilte Hauptstadt Nikosia unternehmen. Die Altstadt bietet schöne Cafés und Bars und Einkaufsmöglichkeiten. Wer eher historisch Interessiert ist, kann zum Beispiel den Mauerring besuchen. Dieser umschließt die elf Bastionen der Altstadt. Ein weiteres Anlaufziel ist das Zypernmuseum. Hier ist die bekannte Aphrodite von Soli ausgestellt.

Die sollten unbedingt zu einer Weinprobe gehen! Zypern ist bekannt als eines der ältesten Weinanbaugebiete der Welt.

Wenn Sie sich einen Mietwagen nehmen, um die Insel zu erkunden, dann ist gut zu wissen, dass auf Zypern Linksverkehr herrscht.

Sehenswertes in Nordzypern

Wenn Sie eine Pause vom Massentourismus suchen, dann ist der nördliche Teil Zyperns das richtige für Sie. Der türkisch besetzte Teil ist ein wahres Naturparadies und bietet beste Voraussetzungen für einen Wanderurlaub.

Süddeutschland

Entspannte Tage in Süddeutschland

Nahe der Heimat und ohne weite Anreise bietet Süddeutschland die perfekte Flucht aus den eigenen vier Wänden.

Viele interessante Städte reihen sich in Süddeutschland aneinander.

Mannheim:

Die Universitätsstadt setzt sich für ein starkes miteinander ein. Die Metropole in der Rhein-Neckarregion trumpft mit einem großen Aufgebot an Kulturgut. Deutlich wird dies durch zum Beispiel das Nationaltheater mit eigener Oper, Aufführungen von Schauspiel und Ballett und hochwertigen Ausstellungen.

Das zweitgrößte Barockschloss findet hier seinen Platz. Eine kurze Mahlzeit findet sich dann in den unzähligen Bars, Restaurants und Cafés in unmittelbarer Nähe.

Heidelberg:

Die UNESCO-Stadt der Literatur punktet auch mit einem internationalen Ambiente und ist eine beliebte Stadt für Studenten und alt eingesessene Schwaben. Das Schloss Heidelberg gibt einen sagenhaften Ausblick über die Heidelberger Altstadt und ist es wert, einmal besucht zu werden. Doch Heidelberg bewegt sich ebenfalls mit dem Fluss der Zeit und bietet zahllose Einkaufsmöglichkeiten. Eifrig gestaltet auch Heidelberg die Zukunft mit und bemüht sich um den Titel „Digitale Stadt Deutschlands“.

Konstanz:

Die Stadt am See präsentiert sich mit einer großen Zahl an internationalen Studenten. Die Region um den Bodensee eignet sich perfekt zur Entspannung und dem Genuss von ruhigen Tagen an und auf dem Wasser. Mit einer Vielzahl an Thermen und Booten zum ausleihen, können Sie in Konstanz und der Bodenseeregion Entspannung suchen und auch finden.

Nürnberg:

Die Stadt Nürnberg fesselt Sie mit ereignisreicher Geschichte und dem, der Vermischung mit der Moderne. Viele Kulturelle Highlights und verschiedene Feste laden Besucher aus dem Umkreis ein, in Nürnberg doch die ein oder andere Nacht zu verweilen. Finden Sie ebenfalls kleine Boutiquen, die ein einzigartiges Sortiment aufweisen, neben kleinen Cafés, um sich eine kurze Pause zu gönnen.

Augsburg:

Hier schlägt das kulturell-historische Herz höher. Bauten aus der Renaissancezeit, wie zum Beispiel der Goldene Saal, der Renaissancebrunnen, der Perlachturm und viele weitere finden in Augsburg ihr zu Hause. Mit einer schönen Landschaft im Umkreis von Augsburg werden auch begeisterte Fahrradfahrer in die Stadt gelockt.

München:

Sei es der Englische Garten, BMW Welt oder einfach nur ein Stadionbesuch beim FC Bayern München. Sie kommen relativ selten um einen nicht ereignisreichen Tag in München. Traditionell Bayrische Küche im Hofbräuhaus, oder shoppen im Einkaufszentrum. Die Möglichkeiten sind riesig und unbegrenzt. Trotz, dass München eine Millionenmetropole ist, kann hier mit einigen einfachen Tricks die wohltuende Entspannung gefunden werden. Im Englischen Garten, zu einem „Turn Down“ nach der Arbeit in eine Bar oder entspannte Zweisamkeit auf einer der vielen Dachterassen.

Süddeutschland bietet aber nicht nur Städte die zum Freizeitvertreib eingeladen, sondern auch ländliche Ereignisse und Freizeitparks die für Entspannung oder einen tollen Tag mit der Familie sorgen.

Europapark:

Der Themenpark rund um Europa ist in viele verschiedene Länder als kleine Kategorien eingeteilt und bietet von der entspannten Bummelbahn bis hin zur rasanten Achterbahnfahrt einiges. Unterkünfte und Verpflegung vor Ort ist ebenfalls möglich, sollten Sie von weiter weg anreisen.

LEGOLAND Deutschland Resort:

Unmittelbar an der Grenze zwischen Baden Würrtemberg und Bayern wächst das Legoland jedes Jahr um ein Paar Bausteine weiter. Der Kindertraum seine eigene Welt aus Lego zu bauen, ist hier zur Wirklichkeit geworden. Ihre Kinder werden sich freuen, in dieses Paradies aus Fantasie eintauchen zu können.

Diese zwei Parks sind nur ein kleiner Bruchteil der Freizeitangebote in ganz Süddeutschland welche Sie erlebt haben müssen.

Warten Sie nicht lange und buchen Sie Ihren nächsten Urlaub doch mal hier, in unmittelbarer Nähe.

Bali

Bali – Insel der Götter

Reisen Sie nach Indonesien und lernen Sie die Insel der Götter kennen. Touristisch ist Bali die am weitesten entwickelte Insel Indonesiens. Traumhafte Strände und einzigartige Tempel prägen das Bild Balis. Entdecken Sie Reisterrassen und Wasserfälle, erleben Sie die Kultur der Hindus und den faszinierenden Krater eines noch aktiven Vulkans.

Die beste Reisezeit für einen Urlaub ist von März bis Oktober. Den Flughafen Ngurah Rai in Denpasar erreichen Sie ab Deutschland nach ca. 15 Stunden Flugzeit. Da es keine Direktflüge gibt, muss mindestens einmal Umgestiegen werden. Dies bietet die perfekte Möglichkeit für einen Stop-Over in z.B. Singapur, Thailand, Dubai oder Abu Dhabi.

Highlights

Da Bali eine relativ kleine Insel ist, können Sie innerhalb weniger Tage die ganze Insel erkunden.

Die Ostküste ist bekannt für abwechslungsreiche Landschaften und bietet somit einen idealen Kontrast zu den Stränden, welche sich zum Großteil im Süden der Insel befinden.

Verpassen Sie nicht den berühmten „Barong und Keris-Tanz“, welchen Sie in Batbulan anschauen können. Der Tanz repräsentiert den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse.

Ubud wird oft das „Grüne Herz“ oder „Kulturelles Zentrum“ Balis genannt. Eine der Hauptattraktionen ist der berühmte Monkey Forest – der Affenwald. Hier haben Sie die einmalige Gelegenheit hunderten Affen sehr nahe zu kommen. Bekannt ist Ubud auch für den Kaffee, denn hier gibt es den teuersten der Welt.

Die Elefantenhöhle Goa Gajah gilt als heilige Stätte. Diese befindet sich ganz in der Nähe von Ubud.

Am Hang des größten Berg Balis, dem Mount Agung (auch als Sitz der Götter bekannt), liegt der Pura Besakih-Tempel. Dieser wird auch der „Muttertempel“ genannt. Er gilt als bedeutendstes hinduistisches Heiligtum Indonesiens. Die gesamte Anlage besteht aus über 200 Gebäuden.

Auf Ihrer Tour durch Bali darf natürlich das höchstgelegene Dorf nicht fehlen – Kintamani. Hier haben Sie einen unglaublichen Blick auf den Mount Bratur Vulkan, welcher immer noch aktiv ist.

Der Git Git Wasserfall ist 40m hoch und der bekannteste der vielen Wasserfälle des Dorfes Git Git. Umgeben von Kaffee-, Vanille-, Kakao– und Nelkenplantagen kann man einen Spaziergang machen oder auch durch das strömende Wasser schwimmen.

Namibia

Namibia – Das Land der Kontraste

Namibia ist ein Land voller Farbenspiel, wo sonst trifft blauer Himmel auf rote Sanddünen oder weißer Lehmboden auf schwarze, versteinerte Bäume.

Ein Land voller unberührter Natur, vielen verschiedenen Tierarten und dem Charme der afrikanischen Eingeborenen Stämme.

Die Sprache ist vor allem Englisch und Afrikaans. Aber es ist nicht unwahrscheinlich, dass Sie hier auch auf Deutsch in Empfang genommen werden. Denn Namibia ist durch deutsche Kolonialisierung zum heutigen Stand gekommen.

Die Unterkünfte in Namibia finden in Lodges statt. Meistens in einem Familienbetrieb geführt und Wellness in hohem Ausmaß. Die Lodges haben oftmals eine Top Lage mit wunderschönen Ausblicken auf ein einzigartiges Naturschauspiel.

Wenn Sie möglichst viel sehen möchten, sollten Sie eine geführte Rundreise durch Namibia machen.

Meistens beginnen Sie in Windhoek, der Hauptstadt Namibias. Hier können Sie auf Stadtrundfahrt gehen und die Kolonialarchitektur bestaunen. Besuchen Sie die Christuskirche, den Tintenpalast mit seinen Parlamentsgärten und im Stadtteil Katutura den Oshetu-Markt.

Entscheiden Sie jetzt wie es weitergehen soll: wollen Sie nach Süden oder nach Norden weiter?

Der Norden

Wenn wir nach Norden weitergehen, haben Sie zwei Möglichkeiten. Entweder Sie treffen auf den Onjala-Wildpark, in dem Sie freilaufende Tieren in aufregenden Safarifahrten erleben können. Oder Sie besuchen Okahandja ein kulturell-historischer Ort, denn hier liegen die verstorbenen Ahnen des Herero-Volkes begraben.

Nun geht es noch weiter nördlich. Hier befindet sich die Gambus Game Ranch. Auch hier haben Sie die Chance beeindruckende Wildtiere aus nächster Nähe zu sehen.

Im nordöstlichsten Zipfel von Namibia befindet sich der Caprivi Nationalpark. Begrenzt durch 3 verschiedene Flüsse sind hier einzigartige Wildbeobachtungen möglich.

Sollten Sie jedoch nicht nach Caprivi wollen, können Sie etwas mehr Richtung Küste fahren und es sich im Etosha Nationalpark gemütlich machen. Hier können Sie auf einer Safaritour bis zu 580 verschiedene Säugetiere und 340 verschiedene Vogelarten sehen. Planen Sie hier am besten zwei bis drei Tage ein, um wirklich alle Tiere mit einem Schnappschuss festzuhalten.

Jetzt können Sie sich von Norden nach Süden entlang der Küste hangeln.

Der Süden

Der erste Zwischenstopp befindet sich in Fransfontein-Berge hier erleben Sie die Savanne. Einzigartige Felsformationen und Einheimische in Lehmhütten.

Buchen Sie doch auch einen Helikopter Rundflug über den berühmten Skeleton Coast Park. Sehen Sie dort beeindruckende Schiffswracks in einer einzigartigen Szenerie.

Über das Erongo-Gebirge müssen Sie dann fahren, wenn Sie zur Küste nach Swakopmund möchten. Bevor Sie Swakopmund dann erreichen, machen Sie einen Zwischenstopp im „lebenden Museum“ und entdecken Sie die Geschichte und Kultur des San-Stammes. Die multikulturelle Stadt Swakopmund steht Ihnen mit Tür und Tor offen. Erleben Sie deutsche Tradition in Kombination mit afrikanischem Feeling. Wollen Sie nach der ganzen Zeit mal endlichen den Strand der Atlantikküste sehen, dann haben Sie in einem kurzen Katzensprung die Möglichkeit dazu.

Sollte es Sie aber wieder in die Wüste ziehen, dann erleben Sie die höchsten Sanddünen der Welt. Im Namib Naukluft Park können Sie diese bewundern und machen dann Halt in Sossusvlei. Wandern Sie hier auf die bis zu 350 Meter hohen Sandberge und staunen Sie über die Aussicht.

Die südliche Spitze von Namibia ist gekennzeichnet durch den Oranje Fluss vorher sollten Sie aber noch beim Fish River Canyon vorbeischauen, bevor Sie wieder Richtung Norden ziehen.

In Keetmanshoop sehen Sie viele verschiedene Felsformationen und erleben hier im Umkreis Afrikanische Natur pur.

Mit dem durchschreiten der Kalahari-Wüste, in der Sie weitere Traumhafte Fotos schießen können, oder sich einfach in einer schönen grünen Oase in Form eine Lodge in den Pool schmeißen, erreichen Sie nun wieder Ihren Ausgangspunkt Windhoek.

Ebenfalls ist in Namibia möglich die Reisen in eigener Geschwindigkeit mit einem Mietwagen zu erledigen. Sie sollten aber darauf achten, dass in Namibia Linksverkehr herrscht.

Doch wenn Sie alles hinter sich haben, können Sie von unbeschreiblichen Erlebnissen berichten.

Bergen

Bergen – die zweitgrößte Stadt Norwegens

Bergen erstreckt sich bis in die umliegenden Berge von wo aus Sie einen einzigartigen Blick aufs Meer genießen können. In der modernen City treffen Kulturliebhaber auf eine lebendige Geschichte mit tollen Museen und Sehenswürdigkeiten und für Naturliebhaber geht es nach der Stadterkundung weiter zu den wildesten und schönsten Fjorden in Norwegen.
Bergen ist zu Recht stolz auf ihren Kleinstadtcharme und ihre ruhige und entspannte Atmosphäre. Die Einwohner lieben ihre facettenreiche Heimat und freuen Sich auf Gäste, die Sie mit der interessanten Vergangenheit und den kulturellen Traditionen der Region verzaubern können.

Sehenswürdigkeiten

Die zahlreichen Museen, Kunstgalerien, kulturellen Sehenswürdigkeiten und vielseitigen Restaurants und Bars, sowie leicht zugänglichen Strände und Berge mit allen dazugehörigen Aktivitäten machen Bergen zu einem lebendigen, pulsierenden Reiseziel, dass Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Rund 10 Prozent der Einwohner sind Studenten, was der Stadt ein jugendliches und frisches Ambiente verleiht.
Die Geschichte der über 900 Jahre alten Stadt reicht bis weit in die Wikingerzeit zurück, als Bergen mehrere Jahrhunderte lang Zentrum des florierenden Handels zwischen Norwegen und dem Rest der Welt war. Die alte Hafenfront Bryggen ist ein faszinierendes Überbleibsel aus dieser Zeit und heute findet man dort zahlreiche Restaurants, Läden mit Kunsthandwerk und historische Museen.
Bergen ist bekannt für seine sieben Berge rund um das Stadtzentrum, die Hanseatische Landungsbrücke, den Fischmarkt und das Bergen International Festival.

Norwegen ist ein optimales Ziel für alle Natur- und Tierliebhaber, denn die Landschaft ist wunderschön und äußerst vielseitig und reicht von gebirgigen Inseln und steilen Klippen bis hin zu den bekannten Fjorden. Auch die Artenvielfalt ist spektakulär, denn hier trifft man beispielsweise auf Rentiere, Elche, Bären und Polarfüchse.

Die Region von Bergen bietet Ihnen eine ideale Kombination aus Natur, Kultur und interessanten städtischen Erlebnissen, die Sie unbedingt erleben sollten.
Erleben Sie das norwegische Lebensgefühl und entdecken Sie die überwältigende Landschaft auf Ihrer Reise.

Oslo

Oslo in die Hauptstadt des Königreichs Norwegen!

Mit einer Bevölkerung von 700.000 Einwohnern gehört Oslo zu den europaweit am schnellsten wachsenden Städten. Lassen Sie sich von architektonischen Meisterleistungen, erstklassigen Museen und Kunstgalerien faszinieren. Ein weiteres Highlight der Reise nach Oslo sind auch die unzähligen Restaurants im kosmopolitischen Zentrum. Zudem hat die größte Stadt Norwegens nach wie vor eine entspannte Atmosphäre, wie man sie nur aus kleineren Städten kennt. Das den Mix aus City-Leben und Naturerfahrung so einzigartig macht. Die Stadt liegt nämlich zwischen dem Oslofjord und Hunderten Quadratkilometern von bewaldeten Hügeln und wunderschönen Landschaftsbildern.

Oslo ist seit 1814 Norwegens Hauptstadt und heute außerdem die Heimat der Regierung und der königlichen Familie. Kulturelle Erlebnisse, wie die Oper, Ballett– und Theateraufführungen können Sie im modernen Opernhaus und im Nationaltheater genießen.

Sehenswürigkeiten

Historische Prachtbauten, wie das königliche Schloss mit idyllischer Parkanlage und der 1694 bis 1697 erbaute Dom werden Sie beeindrucken. Bei einem Urlaub in der Fjordstadt gehört auch das Rathaus mit astronomischer Uhr und zwei über 60 Meter hohen Türmen zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Dort findet auch die jährliche Verleihung des Friedensnobelpreises statt.
Die Lage an einem malerischen Fjord trägt zum besonderen Flair der Stadt bei und beeindruckt seine Gäste durch eine bezaubernde Atmosphäre. Vor Allem die unzähligen Wanderwege und traumhaften Seen mitten im Wald, der nur 20 Minuten vom Zentrum entfernt ist, laden zum Relaxen ein. Diese weltoffene Metropole mit royalem Charme ist wirklich eine Reise wert.

Die Metropole verbindet pulsierendes Grosstadtfeeling, coole Szeneviertel aber auch entspannende Ruhe in den tiefen Wäldern, die direkt am Stadtrand liegen. In Oslo gibt es wirklich viel zu entdecken, zum einen haben Sie die riesige Auswahl an Museen über viele verschiedenen Themenbereiche, zum anderen gibt es dort aber auch viele moderne Attraktionen.
Lassen Sie sich von der grünsten Hauptstadt der Welt verzaubern und buchen Sie Ihre individuelle Reise nach Oslo.

Chile

Chile – Das Land zwischen Wüste und Eis

Ein Land, das in sich viele Kontraste vereint. Chile ist der Zusammentreff von Wüste und Eis. Ein Land, dass mit vielen Seen und Flüssen trumpft.

Machen Sie einen Ausflug auf die Osterinseln und begutachten Sie die Moai-Statuen die eindrucksvoll auf den Inseln thronen und eindrucksvoll rekonstruiert worden sind.

Gut zu Wissen:

Chile befindet sich auf der südlichen Hemisphäre und ist somit am Besten in unserem Winter von Oktober bis April zu bereisen.

In unseren Sommermonaten von Mai bis September kann man Chile auch zu einem Skiurlaub nutzen.

Machen Sie sich Höhen tauglich, denn Chile hat einige Bergspitzen, die Sie in schwindelerregende Zustände bringen können.

Was Sie erleben können:

Wenn Sie sich in Chile von Norden nach Süden arbeiten möchten, dann können Sie direkt in der Atacama-Wüste beginnen. Die Atacama zählt zu den trockensten Regionen der Welt, mit einer Regenwahrscheinlichkeit von nahezu 0%. Die eindrucksvolle Nebelwüste beherbergt das Regenbogental, welches mit verschiedensten Braun, Grün und Weißtönen seinen Namen redlich verdient hat. Eine Landschaft, die dem Mond gleicht, eignet sich super für Erinnerungen die sie nicht so schnell vergessen werden können. Hier können Sie auch die Flamingos beobachten.

Aus dem Staunen werden Sie kaum raus kommen können, wenn ein Geysir in mehr als 4000 Metern über dem Meeresspiegel vor Ihnen hochschießt.

In Zentralchile liegt Santiago de Chile, der Mittelpunkt und die Hauptstadt Chiles. Eine wundervolle, historische Altstadt liegt nun vor Ihnen. Ein reges Treiben und eine Aussicht, die sie so schnell nicht wieder bekommen werden. Zumindest von Sie schon den Ausblick in Valparaíso in vollen Zügen genossen haben.

Ganz im Süden von Chile befindet sich Patagonien oder auch Feuerland. Hier finden Sie wunderschöne Lagunen, Seen und eine unvergleichliche Landschaft die man am besten nur mit einem der berühmten Zodiacboote erkunden kann. Hier befindet sich auch der Torres-del-Paine-Nationalpark. Bestaunen Sie hier den Lago Grey und den Grey Gletscher, so schön, dass sie schon fast dort bleiben möchten.

Haben Sie sich bisher immer noch nicht Sattgesehen, dann hängen Sie einen Ausflug auf die Osterinseln mit dran. Bestaunen Sie die Statuen der Moai in Ihrer vollen Pracht mit eindrucksvollen Schluchten, Stränden und Klippen. Sehen Sie hier einzigartige Bilder, die Sie garantiert nur von Postkarten kennen. Hier befindet sich ebenfalls der Ursprung der „Vogelmenschen“ – Kultur, was Sie auf jeden Fall gesehen haben sollten.

Wie Sie von „A“ nach „B“ kommen:

Chile hat ein gut ausgebautes Straßennetz, weshalb empfohlen wird, mit einem Mietwagen das Land zu erkunden. Sie sollten sich aber im Klaren sein, dass Chile ein großes Land ist und somit für weite Strecken lieber ein bequemer Inlandsflug benutzt werden sollte.

Warten Sie nicht lange und buchen Sie noch heute bei Travel Point Ihrem Reisebüro am Platz.