Paris

Städtereise Paris:

 

Die Hauptstadt Frankreichs hat ca. 2,2 Mio Einwohner und bietet Einheimischen wie Touristen viele Möglichkeiten die Zeit zu verbringen.

Zeitzone:

Winter: GMT +1

Sommer: GMT+2

Die beste Reisezeit befindet sich im Sommer, da man hier bei Angenehmen Temperaturen die Stadt erkunden kann.

Anreise:

Flug:

Die wichtigsten Flughäfen für Paris sind CDG (Paris Charles de Gaulle) und ORY (Paris Orly)

Die wichtigsten Airlines sind LH: Lufthansa und AF: Air France

Stuttgart – Paris (CDG) bei früher Buchung ca. ab 150,-€ p.P. Kurzfristiger bis zu 500,-€ p.P.

Frankfurt – Paris (CDG) ca. 300,-€ p.P.

Die Flugdauer beträgt ca. 1 Stunde und 10 min

ICE/TGV:

Einstieg in Stuttgart oder Karlsruhe.

WICHTIG: Nach Paris muss eine Sitzplatzreservierung durchgeführt werden. Diese garantiert aber einen Sitzplatz und natürlich die Fahrzeit.

Der Preis für die Reservierung beträgt bei früher Buchung ca. 200,-€ p.P.

Die Reisezeit beträgt ca. 3Stunden und 15 Minuten.

Auto/Fernbus:

Fahrt ab Stuttgart:

Weiter bis B14

A8, A35 und A4 bis Quai de Bercy in Paris, France folgen, auf A4 Ausfahrt Richtung Lyon/Paris-Centre/Porte de Bercy/Périphérique-Sud nehmen

Quai de Bercy folgen, Quai de la Rapée, Boulevard Morland, Quai des Célestins und Quai de l’Hôtel de ville bis Rue de Rivoli nehmen

Die Fahrt mit dem Auto dauert ca. 6 Stunden und 30 Minuten bei ruhiger Verkehrslage.

In Paris angekommen kann man durch die sehr gut ausgebauten Infrastruktur sich gut Fortbewegen.

Per Metro:

schnelles Fortbewegungsmittel im Untergrund von Paris. Es wird nach Zonen bezahlt wobei man eine Tageskarte für 1-2 Zonen schon ab 6 ,-€ erwerben kann.

Per Bus:

gutes Fortbewegungsmittel um was von der Stadt zu sehen. Die Preise sind ähnlich der Metro!

TOP-Tipp:Busse mit einer 3-stelligen Nummer kommen von den Vorstädten von Paris oder fahren dahin. Busse mit einer 2-stelligen Nummer fahren ausschließlich innerhalb von Paris.“

per Fahrrad/Vespa/ zu Fuß:

Paris ist eine übersichtliche und schöne Stadt die dann auch so erkundet werden kann.

Ein Fahrrad kostet ca. 1,50,-€ pro halbe Stunde zzgl. Nutzungspauschale.

Eine Vespa/Roller gibt es ab ca. ab 30,-€p.P/Tag.

Zu Fuß ist natürlich gratis 😀

 

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Überblick:

Eiffelturm Tickets gibt es schon ab

7,-€ p.Erw.

Notre Dame Zugang ist kostenlos, es gibt längere Schlagen
Triumphbogen 12,-€ p.Erw. Jugendliche unter 26 frei Louvre Erster Sonntag im Monat frei/ sonst 15,-€
Moulin Rouge Es wird auf ordentliche Kleidung geachtet kostet zwischen 100-200,-€p.P. Champs-Élysées Bekannteste Straße Paris viele Einkaufsmöglichkeiten mit weltbekannten Marken
Seine Start und Endpunkt von Flusskreuzfahrten Disneyland Tagesausflug wert. Am besten über VA buchbar (DER)

Rotes Meer

Rotes Meer

Geografische Lage:

Das Rote Meer liegt zwischen der Arabischen Halbinsel und der Nordostspitze von Afrika.

Die geografische Lage macht das Rote Meer zu etwas ganz besonderem, es ist ein Meer ohne Zulauf. Im ganzen Gebiet zwischen Ägypten, Jordanien, Israel, Saudi Arabien, Eritrea, Jemen, Djiouti und Sudan gibt es keinen Fluss, der in das Meer mündet. Deswegen ist das Rote Meer sehr salzhaltig.

Die Haupturlaubsorte liegen fast ausschließlich an der ägyptischen Küste. Die beliebteste orte für Pauschalreisende sind Hurghada und Scharm El-Sheikh. Aber auch an der arabischen Küste sowie im Nordosten an der israelischen Küste gibt es interessante Urlaubsregionen. Das Rote Meer ist vor allem ein beliebtes Schnorchel und Taucher Paradies.

Touristische Zielgebiete am Roten Meer:

  • Ägypten

    El, Gouna, Hurghada, Makadi Bay, Scharm en-Naqa, Soma Bay, Safaga, al-Quseir, Port Ghalib, Marsa Alam und Scharm El-Sheikh;

    Flüghäfen: Hurghada (HRG), Marsa Alam (RMF) und Scharm El-Sheikh (SSH);

    Flugzeit ca. 4,5 Std.;

    Einreise: Deutsche Staatsbürger benötigen einen Gültigen Reisepass und bekommen ein Visum vor Ort (25 USD ca. 22 €);

    Klima: nordafrikanischer Trockengürtel; milder Winter mit durchschnitlich 22° C tagsüber und trockener Sommer mit Tagestemperaturen von 34° C bis 38° C, so gut wie kein Niederschlag, Wassertemperatur im Winter min. 20° C, im Sommer bis zu 30 ° C

    Beste Reisezeit: das ganze Jahr; zur Besichtigung der Pyramiden eignen sich die Wintermonate am besten, da es im Sommer im Inland sehr heiß werden kann

    sehenswertes: Cheops-Pyramide, Luxor, Tal der Könige, Große Sphinx von Gizeh, Kairo, Horus Tempel

  • Jordanien

    hier erreicht das Rote Meer seine schmalste stelle im Golf von Aqaba, die meisten Tauchplätze liegen im innerhalb des Aqaba Marine Parks, der einzige Ferienort an der 30 Kilometer langen Küste Jordaniens ist Aqaba.

    Flughäfen: Amman – Queen Alia International (AMM), Aqaba (AQJ), Amman – Marka International Airport (ADJ)

    Flugzeit: ca. 4 Std. 20 Min

         → Einreise: EU-Bürger benötigen einen über sechs Monate nach der Ausreise gültigen Reisepass und ein Visum das vor Ort zu erwerben ist

        → Klima: Temperaturen über 35° C im Sommer und um die 22° C im Winter, einzelne Niederschläge von November bis März

         → Beste Reisezeit: das ganze Jahr

         → Sehenswertes: die Felsenstadt Petra; archäologische Ausgrabungsstätten in Pella, Madaba die Mosaik-Stadt, die Hauptsadt Amman, das Tote Meer

    • Israel-

      außer dem Roten Meer locken hier die kulturelle Höhepunkte wie die Hauptstadt Tel Aviv oder die biblische Orte wie Jerusalem. Der Zugang ‚Israels zum Roten Meer ist nur 12 Kilometer lang. Eilat ist der einzige Urlaubsort an der Küste in dieser Region.

      → Leider ist Eilat nicht ganz einfach von Deutschland zu erreichen, es werden derzeit keine Non-Stop Flüge durchgeführt. Man kann die Flughäfen Sharm El Sheik oder Taba in Ägypten anfliegen und die Grenze auf dem Landweg überschreiten.

      → Einreise: Deutsche Staatsbürger brauchen einen noch sechs Monate über die Rückreise gültigen Reisepass.

      → Klima: heißer Sommer mit Tagestemperaturen um die 35° C (sogar bis zu 45° C ), im Winter ca. 22° C , die Wassertemperatur im Sommer liegt bei 27° C , im Winter bei 20° C

      → Beste Reisezeit: das ganze Jahr; für Besichtigungstouren durch Israel sind die Frühlings- und Herbstmonate

      → abseits des Tourismus ist Israel leider nach wie vor ein Land, das im Krieg steht. Deswegen rät das Auswärtige Amt Besucher sollten daher freitags sowie an muslimischen und jüdischen Feiertagen die Altstadt von Jerusalem sowie die angrenzenden Ost-Jerusalemer Stadtviertel, vor allem At-Tur (Mount of Olives), Ras Al ‘Amud, Wadi Joz, Silwan und Al ‘Isawiya, nach Möglichkeit meiden und im Übrigen in der näheren Umgebung der Altstadt besondere Vorsicht walten lassen.

      → sehenswertes: Jerusalem, Tel Aviv, unterirdische Festungsstadt in Akko, die Klagemauer

Lappland

LAPPLAND  ein Reiseziel der ganz besonderen Art.

Lappland ist eine atemberaubende Landschaft in Nordeuropa, deren Abgrenzung unterschiedlich gezogen wird. Häufig wird damit der nördlich des Polarkreises liegende Teil Fennoskandinaviens bezeichnet. Lappland hatte allerdings nie eine eigene Staatlichkeit und ist heute zwischen den vier Staaten Norwegen, Finnland, Russland und Schweden aufgeteilt.
In Lappland gibt es einiges zu erleben und zu entdecken, wie zum Beispiel die wunderschönen Polarlichter im Winter. Am Besten Sie erkunden flexibel und ganz ohne Zeitdruck die Umgebung mit einem Mietauto und entdecken dabei die bislang verborgenen Schönheiten in der Natur der ganzen Region. In Lappland gibt es außerdem zahlreiche aufregende arktische Tierarten, die es nur ganz im Norden zu sehen gibt. Es erwarten Sie wunderschöne unvergessliche Landschaften, die herzliche Gastfreundschaft der Menschen, jede Menge Kultur und viele tolle Sehenswürdigkeiten.

 

Obwohl es fast ein Drittel der Landesfläche Finnlands einnimmt, wird Lappland von nur ungefähr 184.000 Menschen bewohnt, das entspricht unter vier Prozent der Gesamtbevölkerung des Landes. Die Bevölkerungsdichte Lapplands beträgt gerade einmal 2,0 Einwohner pro Quadratkilometer. Dass das außergewöhnliche Reiseziel zu einem äußerst ruhigen und entspannten Gebiet macht.
Das Landschaftsbild ist geprägt von hügeligen Taiga-Gebieten mit borealem Nadelwald.Hhohen Bergen an der Grenze zwischen Norwegen und Schweden. Schönen klaren Flüssen und weitläufigen Moorgebieten. Ein Großteil der Fläche Lapplands steht unter Naturschutz, weshalb Sie sich eine Wanderung durch diese fantastische unvergessliche Landschaft bei Ihrer Reise durch die Gegend nicht entgehen lassen sollten.
Lappland ist die letzte Wildnis in Europa, hier Urlaub zu machen wird ein einmaliges Erlebnis für Sie.

Zielgruppen

Egal ob Sie alleine verreisen, zusammen mit Freunden oder mit der Familie – Urlaub im finnischen Lappland heißt sich eine entspannte und ruhige Pause gönnen. Ihren Stress und all Ihre Alltagssorgen können Sie im hohen Norden Finnlands getrost vergessen. Es erwartet Sie ein unvergesslicher Traumurlaub und damit ein absolutes Highlight des Jahres. Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub der besonderen Art und erleben Sie genüssliche Tage in dem außergewöhnlich gelegenen Lappland.

Kopenhagen – Dänemark

Lassen Sie sich von Dänemarks Hauptstadt verzaubern, denn es gibt vieles zu sehen und entdecken im wunderschönen Kopenhagen.

Kopenhagen ist nicht nur die Hauptstadt des Landes, sondern auch das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des Landes. Die Stadt ist Sitz von Parlament und der Regierung und außerdem die Residenz der dänischen Königin Margrethe II.
Kopenhagen wird immer wieder als „Lebenswerteste Stadt der Welt“ ausgezeichnet. Einige Gründe dafür sind die spannende Architektur, seine vielen schönen Grünflächen und sein sauberer Hafen, in dem man sogar baden kann. Weitere Highlights sind die zahlreichen Gourmetrestaurants von Kopenhagen und die belebte Innenstadt. Die Metropole ist jung, aber gleichzeitig historisch. Eine Stadt mit allen Angeboten, die Sie sich von einer internationalen Großstadt wünschen würden.
Die dänische Hauptstadt gehört zu den bedeutendsten Metropolen Nordeuropas und ist nicht nur deswegen ein äußerst beliebtes Reiseziel. Kopenhagen ist eine beeindruckende Hafenstadt, die man sich unbedingt anschauen sollte. Die Kommune Kopenhagen hat etwa 592.000 Einwohner.

Sehenswürdigkeiten

Neben vielen anderen Sehenswürdigkeiten, sollten Sie sich unbedingt das wohl berühmteste Theater der Stadt ansehen – das Königliche Theater. Das 1874 errichtete Gebäude befindet sich am Kongens Nytorv und bietet 1500 Zuschauern Platz. Hier werden beeindruckende Opern– und Ballettaufführungen aufgeführt. Seit 2005 wird außerdem ein zweites, modernes Opernhaus bespielt: die Operaen, welches auf der Insel Holmen liegt und ebenfalls zum Kongelige Teater gehört. Des Weiteren wurde 2008 am Hafen ein neues Schauspielhaus eröffnet, welches Sie sich bei Ihrer Dänemark Reise nicht entgehen lassen sollten.
Auf der Insel Amager befindet sich das neue wunderschöne Konzerthaus Kopenhagen. Es wurde nach Plänen des französischen Architekten Jean Nouvel gebaut und im Januar 2009 eröffnet.
Eine Reihe unvergesslicher Sehenswürdigkeiten erwartet Sie, wie z.B.: die Kleine Meerjungfrau, Tivoli, Nyhavn, Schloss Amalienborg, Frederikskirche und viele mehr.
Erleben Sie einen facettenreichen Urlaub und buchen Sie ihre flexible Individualreise direkt bei uns.

Helsinki

Helsinki, die größte und bekannteste Stadt Finnlands, lassen Sie sich dort von der atemberaubenden Natur überraschen und faszinieren!

 

Die Natur Finnlands zieht Reisende mit ihrer prächtigen Wald- und Seenreichen Landschaft in ihren Bann. Ein Urlaub im wunderschönen idyllischen Finnland lässt im Sommer, wie Winter die Herzen von Naturliebhabern höher schlagen. Während im Sommer die Mitternachtssonne hoch über dem Polarkreis steht, beeindruckt der finnische Winter mit leuchtenden aufregenden Polarlichtern, die in Saunen am See romantisch oder ganz in Gedanken versunken, genossen werden können.
Outdoor– und Natururlauber genießen die dünn besiedelte Landschaft für ausgedehnte Angel-, Wander– und/oder Trekkingtouren. Auch Kulturreisende entdecken auf ihren Reisen durch Finnland so einige architektonische und historische Sehenswürdigkeiten. Mit seiner Hauptstadt Helsinki verfügt das Land zudem über eine aufregende und lebendige Universitätsstadt, die mit der Felsenkirche, der orthodoxen UspenskiKathedrale, sowie der zum UNESCO Weltkulturerbe zählenden Festungsinsel Suomenlinna am Eingang des Hafens der Stadt beeindruckt.
Wanderurlauber genießen das breit gefächerte Angebot an Fernwanderwegen im Finnland-Urlaub. So können Sie zum Beispiel zuerst Helsinki kennenlernen und anschließend weiterreisen.

Helsinki liegt in der Landschaft Uusimaa im Süden des Landes an der Küste des „Finnischen Meerbusens“. Mit über 630.000 Einwohnern ist Helsinki mit Abstand die größte Stadt Finnlands und bildet zusammen mit den Nachbarstädten Espoo, Vantaa und Kauniainen die Hauptstadtregion, einen Ballungsraum mit ungefähr 1,4 Millionen Einwohnern. Helsinki ist das politische, wirtschaftliche, wissenschaftliche und kulturelle Zentrum des ganzen Landes. Rund sechs Prozent der Einwohner Helsinkis sprechen schwedisch, offiziell ist die Stadt sogar zweisprachig.
Die Stadt Helsinki wurde im Jahr 1550 während der Zugehörigkeit Finnlands zu Schweden gegründet, blieb aber für sehr lange Zeit unbedeutend. Erst kurz nachdem Finnland unter russische Herrschaft gekommen war, wurde Helsinki 1812 zur Hauptstadt des neugegründeten Großfürstentums Finnland. Seit 1917 ist Helsinki nun die Hauptstadt des unabhängigen Finnlands, welche Sie unbedingt erkunden und erleben sollten.

Stavanger

Stavanger / Norwegen

Die Region, in der Sie atemberaubende Landschaften mit wunderschönen Fjorden, Bergen und ausgedehnten Sandstränden zu sehen bekommen. In der ehemaligen europäischen Kulturhauptstadt können Sie zudem noch zahlreiche Museen und kulturelle Veranstaltungen besuchen.
Die Region um Stavanger ist voller einzigartiger Naturschönheiten, wie unter Anderem der Lysefjord, der Solastrand und der weltberühmte Preikestolen- der Felskanzel. Das Plateau des Preikestolen liegt 604 Meter über dem Meeresspiegel und ist das beliebteste Ausflugsziel der Provinz Rogaland. Von diversen Reiseführern wurde er schon als atemberaubendste Aussichtsplattform der Welt bezeichnet. Lassen Sie sich von diesem unvergesslichen Ausblick faszinieren.

Bildung und Forschung

Als Universitätsstadt beherbergt Stavanger zudem zahlreiche Bildungs– und Forschungsinstitutionen, was sich in der lebendigen, urbanen Atmosphäre der Stadt und in ihrem reichhaltigen Einkaufs– und Gastronomieangebot widerspiegelt. Im Jahr 2008 erhielten Stavanger und Sandnes den Titel Kulturhauptstadt Europas. Dies belegt zudem die Vielfalt und den Reichtum an kulturellen Veranstaltungen und Aktivitäten der ganzen Region. Das Spezialitäten-Festival Gladmat, das Ende Juli stattfindet, spielt eine wichtige Rolle in der Region und lockt jährlich über 250.000 Besucher an.
Das heutige Stavanger ist die europäische Hauptstadt für Öl und Energie. Die Erdölindustrie ist für die Menschen der Region zur Haupteinkommensquelle geworden und hat außerdem dafür gesorgt, dass sich in der aufregenden Gegend viele unterschiedliche Nationalitäten angesiedelt und die Region international geprägt haben, was für eine total sympathische multikulturelle Atmosphäre sorgt.

Sehenswürdigkeiten

Der Kern des Zentrums von Stavanger ist eher kompakt, d.h. Sie können die meisten Sehenswürdigkeiten bequem zu Fuß erkunden. Die Altstadt bietet die am besten erhaltene Holzhaussiedlung Europas, die aus über 170 wunderschönen weißen Holzhäusern besteht. Wenn Sie durch die Stadt bummeln, werfen Sie auch einen Blick in einige der zahlreichen Museen Stavangers, vor Allem das Norwegische Erdölmuseum oder das Kunsthistorische Museum sind absolut sehenswert.
Buchen Sie einen Urlaub der ganz besonderen Art und erleben Sie die facettenreiche Region um Stavanger.

Tromso

Tromso / Norwegen

Tromso ist mit ca. 74.000 Einwohnern die achtgrößte Stadt Norwegens und die größte Stadt im Norden des Landes und nicht nur deswegen einen Besuch wert. Geographisch gesehen ist die Lage von Tromso äußerst interessant. Tromso liegt nämlich 344 km Luftlinie nördlich des Polarkreises. Dies entspricht der geographischen Breite von Nord-Alaska. In Tromso finden Sie nicht nur die nördlichste Universität, sondern auch die nördlichste Kathedrale der Welt, die zudem noch wunderschön ist.

Die Gegend um Tromso weist eine Reihe von Sehenswürdigkeiten auf, die fast alle in engem Zusammenhang mit der subpolaren Lage der Stadt stehen. Während das Erlebniszentrum Polaria über die Polarregion und die Barentssee informiert, kann sich der Besucher im Polarmuseum über bekannte Polar-Expeditionen informieren, dort werden auch einige Kuriosa aus der Polarwelt ausgestellt. Zu der Erlebniswelt zählt außerdem ein arktisches Aquarium, in dem man Bartrobben sehen kann. Das Tromso Museum gehört zu der Universität und zeigt eine umfassende Ausstellung über Geschichte und Kultur der Samen, ein indigenes Volk im Norden Fennoskandinaviens, die in der Region seit Jahrtausenden ansässig sind. Darüber hinaus zeigt es viel Wissenswertes und Schönes zur Tier- und Pflanzenwelt Nordskandinaviens.

Sehenswürdigkeiten

Die markanteste moderne Kirche Norwegens ist die Eismeerkathedrale, sie wurde 1965 erbaut und weist das größte Glasmosaikfenster Europas auf. In der Nähe dieser wunderschönen Kirche liegt außerdem die Talstation der Seilbahn Fielheisen auf den Hausberg von Tromso. Mit seinen 418 Metern Höhe bietet der Gipfel des Berges einen beeindruckenden unvergesslichen Ausblick auf die Stadt, den Fjord und die umliegende Insel- und Berglandschaft, den Sie unbedingt genießen sollten.
Tromso ist außerdem Gastgeber des Internationalen Filmfestivals und des Nordlicht-Festivals – beides sehr beliebte Events bei Touristen aus aller Welt.
Eine weitere aufregende Besonderheit der Stadt, ist das öffentliche Straßentunnelsystem, das Teile der Insel unterhalb der Stadt durchzieht. Auch das sollte man gesehen haben.
Starten Sie einen Urlaub der ganz besonderen Art und erleben Sie Norwegen!

Zypern

Zypern – Die Insel der Aphrodite

Die drittgrößte Insel im Mittelmeer ist zweigeteilt und teilt sich in einen griechischen und einen türkischen Teil auf. Besonders der griechische Teil ist touristisch erschlossen. Hier werden auch mehrere Direktverbindungen angeboten. Ab Deutschland erreichen Sie die Flughäfen Larnaca und Paphos in ca. 3-4 Flugstunden. Flugverbindungen in den türkischen Teil werden nur mit mindestens einem Umstieg in der Türkei angeboten.

Zypern kann ganzjährig bereist werden. Besonders die warmen Sommermonate sind bei Urlaubern beliebt. Hier herrschen die besten Bedingungen für einen entspannten Badeurlaub. Der Frühling und der Herbst eignen sich dank der milden Temperaturen ideal für sportliche Aktivitäten, wie Golfen, Wandern oder Radfahren.

Ein Geheimtipp ist das Troodos-Gebirge. Hier kann man wunderbare Wandertouren unternehmen und die schöne Flora Zyperns bewundern. Rund ein Drittel der Insel nimmt das Gebirge ein. Hier gibt es unzählige, gut ausgeschilderte Naturlehrpfade. Auf ihrer Tour kommen Sie auch an Weinberge und an Obstplantagen vorbei.

Wer ein bisschen mehr Action sucht, wird in Agia Napa fündig. Die Gegend rund um die Stadt ist ein wahres Strandparadies und ist bekannt als Partydestination. Es warten zahlreiche Bars und Clubs auf Sie.

Wer kulturell Interessiert ist, sollte auf jeden Fall einen Ausflug in die geteilte Hauptstadt Nikosia unternehmen. Die Altstadt bietet schöne Cafés und Bars und Einkaufsmöglichkeiten. Wer eher historisch Interessiert ist, kann zum Beispiel den Mauerring besuchen. Dieser umschließt die elf Bastionen der Altstadt. Ein weiteres Anlaufziel ist das Zypernmuseum. Hier ist die bekannte Aphrodite von Soli ausgestellt.

Die sollten unbedingt zu einer Weinprobe gehen! Zypern ist bekannt als eines der ältesten Weinanbaugebiete der Welt.

Wenn Sie sich einen Mietwagen nehmen, um die Insel zu erkunden, dann ist gut zu wissen, dass auf Zypern Linksverkehr herrscht.

Sehenswertes in Nordzypern

Wenn Sie eine Pause vom Massentourismus suchen, dann ist der nördliche Teil Zyperns das richtige für Sie. Der türkisch besetzte Teil ist ein wahres Naturparadies und bietet beste Voraussetzungen für einen Wanderurlaub.

Süddeutschland

Entspannte Tage in Süddeutschland

Nahe der Heimat und ohne weite Anreise bietet Süddeutschland die perfekte Flucht aus den eigenen vier Wänden.

Viele interessante Städte reihen sich in Süddeutschland aneinander.

Mannheim:

Die Universitätsstadt setzt sich für ein starkes miteinander ein. Die Metropole in der Rhein-Neckarregion trumpft mit einem großen Aufgebot an Kulturgut. Deutlich wird dies durch zum Beispiel das Nationaltheater mit eigener Oper, Aufführungen von Schauspiel und Ballett und hochwertigen Ausstellungen.

Das zweitgrößte Barockschloss findet hier seinen Platz. Eine kurze Mahlzeit findet sich dann in den unzähligen Bars, Restaurants und Cafés in unmittelbarer Nähe.

Heidelberg:

Die UNESCO-Stadt der Literatur punktet auch mit einem internationalen Ambiente und ist eine beliebte Stadt für Studenten und alt eingesessene Schwaben. Das Schloss Heidelberg gibt einen sagenhaften Ausblick über die Heidelberger Altstadt und ist es wert, einmal besucht zu werden. Doch Heidelberg bewegt sich ebenfalls mit dem Fluss der Zeit und bietet zahllose Einkaufsmöglichkeiten. Eifrig gestaltet auch Heidelberg die Zukunft mit und bemüht sich um den Titel „Digitale Stadt Deutschlands“.

Konstanz:

Die Stadt am See präsentiert sich mit einer großen Zahl an internationalen Studenten. Die Region um den Bodensee eignet sich perfekt zur Entspannung und dem Genuss von ruhigen Tagen an und auf dem Wasser. Mit einer Vielzahl an Thermen und Booten zum ausleihen, können Sie in Konstanz und der Bodenseeregion Entspannung suchen und auch finden.

Nürnberg:

Die Stadt Nürnberg fesselt Sie mit ereignisreicher Geschichte und dem, der Vermischung mit der Moderne. Viele Kulturelle Highlights und verschiedene Feste laden Besucher aus dem Umkreis ein, in Nürnberg doch die ein oder andere Nacht zu verweilen. Finden Sie ebenfalls kleine Boutiquen, die ein einzigartiges Sortiment aufweisen, neben kleinen Cafés, um sich eine kurze Pause zu gönnen.

Augsburg:

Hier schlägt das kulturell-historische Herz höher. Bauten aus der Renaissancezeit, wie zum Beispiel der Goldene Saal, der Renaissancebrunnen, der Perlachturm und viele weitere finden in Augsburg ihr zu Hause. Mit einer schönen Landschaft im Umkreis von Augsburg werden auch begeisterte Fahrradfahrer in die Stadt gelockt.

München:

Sei es der Englische Garten, BMW Welt oder einfach nur ein Stadionbesuch beim FC Bayern München. Sie kommen relativ selten um einen nicht ereignisreichen Tag in München. Traditionell Bayrische Küche im Hofbräuhaus, oder shoppen im Einkaufszentrum. Die Möglichkeiten sind riesig und unbegrenzt. Trotz, dass München eine Millionenmetropole ist, kann hier mit einigen einfachen Tricks die wohltuende Entspannung gefunden werden. Im Englischen Garten, zu einem „Turn Down“ nach der Arbeit in eine Bar oder entspannte Zweisamkeit auf einer der vielen Dachterassen.

Süddeutschland bietet aber nicht nur Städte die zum Freizeitvertreib eingeladen, sondern auch ländliche Ereignisse und Freizeitparks die für Entspannung oder einen tollen Tag mit der Familie sorgen.

Europapark:

Der Themenpark rund um Europa ist in viele verschiedene Länder als kleine Kategorien eingeteilt und bietet von der entspannten Bummelbahn bis hin zur rasanten Achterbahnfahrt einiges. Unterkünfte und Verpflegung vor Ort ist ebenfalls möglich, sollten Sie von weiter weg anreisen.

LEGOLAND Deutschland Resort:

Unmittelbar an der Grenze zwischen Baden Würrtemberg und Bayern wächst das Legoland jedes Jahr um ein Paar Bausteine weiter. Der Kindertraum seine eigene Welt aus Lego zu bauen, ist hier zur Wirklichkeit geworden. Ihre Kinder werden sich freuen, in dieses Paradies aus Fantasie eintauchen zu können.

Diese zwei Parks sind nur ein kleiner Bruchteil der Freizeitangebote in ganz Süddeutschland welche Sie erlebt haben müssen.

Warten Sie nicht lange und buchen Sie Ihren nächsten Urlaub doch mal hier, in unmittelbarer Nähe.

Bali

Bali – Insel der Götter

Reisen Sie nach Indonesien und lernen Sie die Insel der Götter kennen. Touristisch ist Bali die am weitesten entwickelte Insel Indonesiens. Traumhafte Strände und einzigartige Tempel prägen das Bild Balis. Entdecken Sie Reisterrassen und Wasserfälle, erleben Sie die Kultur der Hindus und den faszinierenden Krater eines noch aktiven Vulkans.

Die beste Reisezeit für einen Urlaub ist von März bis Oktober. Den Flughafen Ngurah Rai in Denpasar erreichen Sie ab Deutschland nach ca. 15 Stunden Flugzeit. Da es keine Direktflüge gibt, muss mindestens einmal Umgestiegen werden. Dies bietet die perfekte Möglichkeit für einen Stop-Over in z.B. Singapur, Thailand, Dubai oder Abu Dhabi.

Highlights

Da Bali eine relativ kleine Insel ist, können Sie innerhalb weniger Tage die ganze Insel erkunden.

Die Ostküste ist bekannt für abwechslungsreiche Landschaften und bietet somit einen idealen Kontrast zu den Stränden, welche sich zum Großteil im Süden der Insel befinden.

Verpassen Sie nicht den berühmten „Barong und Keris-Tanz“, welchen Sie in Batbulan anschauen können. Der Tanz repräsentiert den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse.

Ubud wird oft das „Grüne Herz“ oder „Kulturelles Zentrum“ Balis genannt. Eine der Hauptattraktionen ist der berühmte Monkey Forest – der Affenwald. Hier haben Sie die einmalige Gelegenheit hunderten Affen sehr nahe zu kommen. Bekannt ist Ubud auch für den Kaffee, denn hier gibt es den teuersten der Welt.

Die Elefantenhöhle Goa Gajah gilt als heilige Stätte. Diese befindet sich ganz in der Nähe von Ubud.

Am Hang des größten Berg Balis, dem Mount Agung (auch als Sitz der Götter bekannt), liegt der Pura Besakih-Tempel. Dieser wird auch der „Muttertempel“ genannt. Er gilt als bedeutendstes hinduistisches Heiligtum Indonesiens. Die gesamte Anlage besteht aus über 200 Gebäuden.

Auf Ihrer Tour durch Bali darf natürlich das höchstgelegene Dorf nicht fehlen – Kintamani. Hier haben Sie einen unglaublichen Blick auf den Mount Bratur Vulkan, welcher immer noch aktiv ist.

Der Git Git Wasserfall ist 40m hoch und der bekannteste der vielen Wasserfälle des Dorfes Git Git. Umgeben von Kaffee-, Vanille-, Kakao– und Nelkenplantagen kann man einen Spaziergang machen oder auch durch das strömende Wasser schwimmen.