Rhodos

Griechenland / Rhodos:

Die beliebteste griechische Insel Rhodos verzaubert durch ihre langen Strände, aufregenden Erlebnismöglichkeiten, kulturellen Schätze und eine exotische Landschaft. Nur 10 km vor der türkischen Küste zeigen sich die Spuren verschiedener Völker in der vielseitigen Architektur, die außerordentlich sehenswert und sehr faszinierend ist. Rhodos ist die viertgrößte Insel Griechenlands und mit 1.401,459 Quadratkilometern die Hauptinsel der griechischen Inselgruppe Dodekanes in der SüdostÄgäis.
Die Insel zählt mit über 3000 Sonnenstunden im Jahr zu den sonnigsten Regionen in ganz Europa. Von Anfang Mai bis Ende September ist kaum Regen zu erwarten. In den Monaten Juli und August ist mit Temperaturen bis zu 40  Grad zu rechnen. Der Seewind kühlt allerdings an der Westküste die Temperaturen auf etwa 28 bis 32 Grad ab, an der Ostküste hat es dann meistens ungefähr 35 Grad. Die
relativ niedrige Luftfeuchtigkeit macht die Hitze nicht nur erträglich, sondern auch zu einer Wohltat für Körper und Seele. Nachts sinken die Temperaturen auf 23 bis 20 Grad ab, sodass ein Spaziergang am Strand auch nachts noch ein angenehmes Ereignis ist. Die Wassertemperatur erreicht im August meistens um die 27 Grad. Baden kann man bis in den November hinein bei angenehmen Temperaturen.
Die Landschaft ist vor Allem im Inneren äußerst gebirgig. Die höchsten Erhebungen sind der Attavyros mit 1215 Metern über dem Meer und der Akramitis mit 825 Metern über dem Meer. Die Berge reichen meist bis an die Küsten und fallen dann zum Meer steil ab.
Der Süd- und Nordteil der Insel sind deutlich flacher und ihr Südende geht direkt in die Halbinsel Prasonisi über. Es ist ein traumhafter Anblick, den Sie sich nicht entgehen lassen sollten.
Urlaub auf Rhodos bedeutet nicht nur prächtige Bilder wie aus 1001 Nacht mit Tempeln und Gebäuden,
wie man sie nur aus dem Fernsehen kennt, sondern ist auch sehr bekannt für gutes Essen und ein quirliges Nachtleben.