Rotes Meer

Rotes Meer

Geografische Lage:

Das Rote Meer liegt zwischen der Arabischen Halbinsel und der Nordostspitze von Afrika.

Die geografische Lage macht das Rote Meer zu etwas ganz besonderem, es ist ein Meer ohne Zulauf. Im ganzen Gebiet zwischen Ägypten, Jordanien, Israel, Saudi Arabien, Eritrea, Jemen, Djiouti und Sudan gibt es keinen Fluss, der in das Meer mündet. Deswegen ist das Rote Meer sehr salzhaltig.

Die Haupturlaubsorte liegen fast ausschließlich an der ägyptischen Küste. Die beliebteste orte für Pauschalreisende sind Hurghada und Scharm El-Sheikh. Aber auch an der arabischen Küste sowie im Nordosten an der israelischen Küste gibt es interessante Urlaubsregionen. Das Rote Meer ist vor allem ein beliebtes Schnorchel und Taucher Paradies.

Touristische Zielgebiete am Roten Meer:

  • Ägypten

    El, Gouna, Hurghada, Makadi Bay, Scharm en-Naqa, Soma Bay, Safaga, al-Quseir, Port Ghalib, Marsa Alam und Scharm El-Sheikh;

    Flüghäfen: Hurghada (HRG), Marsa Alam (RMF) und Scharm El-Sheikh (SSH);

    Flugzeit ca. 4,5 Std.;

    Einreise: Deutsche Staatsbürger benötigen einen Gültigen Reisepass und bekommen ein Visum vor Ort (25 USD ca. 22 €);

    Klima: nordafrikanischer Trockengürtel; milder Winter mit durchschnitlich 22° C tagsüber und trockener Sommer mit Tagestemperaturen von 34° C bis 38° C, so gut wie kein Niederschlag, Wassertemperatur im Winter min. 20° C, im Sommer bis zu 30 ° C

    Beste Reisezeit: das ganze Jahr; zur Besichtigung der Pyramiden eignen sich die Wintermonate am besten, da es im Sommer im Inland sehr heiß werden kann

    sehenswertes: Cheops-Pyramide, Luxor, Tal der Könige, Große Sphinx von Gizeh, Kairo, Horus Tempel

  • Jordanien

    hier erreicht das Rote Meer seine schmalste stelle im Golf von Aqaba, die meisten Tauchplätze liegen im innerhalb des Aqaba Marine Parks, der einzige Ferienort an der 30 Kilometer langen Küste Jordaniens ist Aqaba.

    Flughäfen: Amman – Queen Alia International (AMM), Aqaba (AQJ), Amman – Marka International Airport (ADJ)

    Flugzeit: ca. 4 Std. 20 Min

         → Einreise: EU-Bürger benötigen einen über sechs Monate nach der Ausreise gültigen Reisepass und ein Visum das vor Ort zu erwerben ist

        → Klima: Temperaturen über 35° C im Sommer und um die 22° C im Winter, einzelne Niederschläge von November bis März

         → Beste Reisezeit: das ganze Jahr

         → Sehenswertes: die Felsenstadt Petra; archäologische Ausgrabungsstätten in Pella, Madaba die Mosaik-Stadt, die Hauptsadt Amman, das Tote Meer

    • Israel-

      außer dem Roten Meer locken hier die kulturelle Höhepunkte wie die Hauptstadt Tel Aviv oder die biblische Orte wie Jerusalem. Der Zugang ‚Israels zum Roten Meer ist nur 12 Kilometer lang. Eilat ist der einzige Urlaubsort an der Küste in dieser Region.

      → Leider ist Eilat nicht ganz einfach von Deutschland zu erreichen, es werden derzeit keine Non-Stop Flüge durchgeführt. Man kann die Flughäfen Sharm El Sheik oder Taba in Ägypten anfliegen und die Grenze auf dem Landweg überschreiten.

      → Einreise: Deutsche Staatsbürger brauchen einen noch sechs Monate über die Rückreise gültigen Reisepass.

      → Klima: heißer Sommer mit Tagestemperaturen um die 35° C (sogar bis zu 45° C ), im Winter ca. 22° C , die Wassertemperatur im Sommer liegt bei 27° C , im Winter bei 20° C

      → Beste Reisezeit: das ganze Jahr; für Besichtigungstouren durch Israel sind die Frühlings- und Herbstmonate

      → abseits des Tourismus ist Israel leider nach wie vor ein Land, das im Krieg steht. Deswegen rät das Auswärtige Amt Besucher sollten daher freitags sowie an muslimischen und jüdischen Feiertagen die Altstadt von Jerusalem sowie die angrenzenden Ost-Jerusalemer Stadtviertel, vor allem At-Tur (Mount of Olives), Ras Al ‘Amud, Wadi Joz, Silwan und Al ‘Isawiya, nach Möglichkeit meiden und im Übrigen in der näheren Umgebung der Altstadt besondere Vorsicht walten lassen.

      → sehenswertes: Jerusalem, Tel Aviv, unterirdische Festungsstadt in Akko, die Klagemauer